Lerbach.de KircheRegenbogen über dem ClausbergFeuerwehrhausWinterLerbach
Bergdorf Lerbach im Harz 51° 45' 15'' nB 010° 17' 42'' öL 300 - 400m üNN
[home]   [Seite zurück] [Seitenende]

 

[Aktuell]

[Lerbach]

Galerie

Panoramen

eCards

Geschichte

Ortsrat

Immobilien

[Webcam]

[Firmen]

[Vereine]

[Touristik]

[Termine]

[Forum]

[Shop]

[Impressum]


[Stadt Osterode]

deutsch niederländisch

 

Lerbacher Chronologie

Quelle: Rainer Kutscher

1460 Erste Ansiedlung im Bremketal, Verhüttung von Eisenerzen
1551 Eine Hammerhütte ist im oberen Lerbachtal vorhanden
1617-1823 Lerbach untersteht dem Berg- und Forstamt zu Clausthal
1680 Es sind ca. 30 Häuser vorhanden
1684 Reitende Post zwischen Clausthal und Osterode
1690 Die Lerbacher werden von den allgemeinen Jagddiensten befreit
1700 Bau einer hölzernen Kirchenkapelle und eines Glockenturms mit kleiner Glocke, seelsorgerisch untersteht Lerbach der Pfarre St. Aegidien
1710 Postkutsche Braunschweig - Clausthal - Osterode
1728 Lerbach erhält einen eigenen Pfarrer, ein Kirchhof wird angelegt, vorgesetzte Kirchenbehörde ist der Kirchenkreis Clausthal
1737 Es sind 76 Wohnhäuser und 525 Einwohner vorhanden
1761 Gefecht zwischen hannoverschen und französischen Truppen beiderseits der Alten Harzstraße am Ortseingang
1770 Gründung einer Begräbniskasse
1789 Errichtung einer Hochofenanlage und Eisenhütte
1820 Gründung einer Privatsparkasse (älteste noch bestehende Genossenschaftskasse Deutschlands)
1823 Lerbach kommt zur Berghauptmannschaft Clausthal, Einwohner 1200
1829 Neubau einer Kirche
1830 Lerbach hat jetzt 105 Häuser mit 1312 Einwohnern
1837 Neubau einer Eisenhütte
1844 Neuanlage einer Durchgangsstraße zum Heiligenstock nach Clausthal
1856 Begrüßung des hannoverschen Landesherrn König Georg V. durch eine Ehrenpforte an der Lerbacher Eisenhütte
1857 Im Oberdorf vernichtet eine Feuersbrunst zehn Wohnhäuser, ein Ehepaar kommt in den Flammen um
1859 Lerbach hat nunmehr 123 Häuser und 1659 Einwohner
1866 Durch Annexion des Königreichs Hannover wird auch Lerbach preußisch
1874 Beginn des Fremdenverkehrs, Bildung eines Badekomitees
1885 Lerbach kommt zum preußischen Landkreis Zellerfeld
1897 Errichtung des Aussichtsturms auf der Kuckholzklippe
1931 Eröffnung des Freibades
1945 Lerbach kommt in die Zuständigkeit der britischen Besatzungszone
1964 Einweihung des Grundschule auf dem Schwarzenberg
1969 Ausbau der Umgehungsstraße Osterode-Clausthal (B241)
1972 Lerbach kommt zum Landkreis Osterode und wird Ortsteil der Stadt Osterode
1988 Die Kanalisation wird nach dreizehnjähriger Bauzeit fertiggestellt

Zurück

 

[home]   [Seite zurück] [Seitenanfang]
 
Europa Deutschland Niedersachsen Lerbach